Tel.:

0711 / 997 998 0
WIR LEBEN HANDWERK

Projekte

Baden-Württemberg

02 2020
Altes Haus, neuer Putz!

Fassadensanierung und Treppenhaussanierung in Stuttgart, Landhausstraße 204

Der Malerbetrieb Hürttle führte in der Landhausstraße 204 in Stuttgart umfassende Sanierungsarbeiten durch.
Die Aufgabe:
  • Fassadensanierung
  • Fassadenanstrich (Kunstharz-Kratzputz)
  • Treppenhaussanierung
  • Deckenflächen spachteln und Anstrich 
  • Wandflächen verputzen (Edelputz) und Anstrich 
Die Leistung:

Fassadensanierung mit Kunstharz-Kratzputz

Über einen völlig neuen Look darf sich seit September 2019 das Haus in der Landhausstraße 204 in Stuttgart freuen: Die dafür erforderliche Fassadensanierung und die Renovierung des Treppenhauses übernahm der Malerbetrieb Hürttle.

Um die Fassade zu sanieren, wurden zunächst die Öffnungen zugemauert und alte Putzschäden ausgebessert. Die „neuen“ Wände wurden mit einem Kunstharz-Kratzputz verputzt, um sie besonders wetterbeständig zu machen. Dieser Fassadenputz ist besonders für Außenfassaden und Fassadensanierungen geeignet, da dieser sehr gut vor Schlagregen und anderen Witterungseinflüssen schützt und die Wand abdichtet.

Fassadenanstrich im Stil der Neuzeit

Dann strichen die Hürttle-Profis die Fassade und lackierten das Dachgesims. Jetzt ist die „alte“ Fassade nicht mehr wiederzuerkennen: Das alte, abgestaubte Grau, wich einem freundlichen, hellen Weiß. Der farblich-graue Akzent an der mehrstöckigen, neu gedämmten Dachgaube macht die Verwandlung komplett.

Treppenhaussanierung im großen Stil

Nicht nur die Außenfassade wurde erneuert – auch im Innenbereich wurde umfassend saniert. Die Lamperien im Bereich der Wohnungstür wurden neu hergestellt und lackiert. Diese Wandverkleidung im unteren Bereich einer Wandfläche in Innenräumen ist überwiegend in alten Häusern und Gebäuden zu finden. 

Im Treppenhaus wurden die Wände zum Teil neu verputzt: Edelputz wurde hier für die Innenwände benutzt. Geländer und Treppenstufen wurden aufgearbeitet und lasiert, Holzwangen neu gebaut, um den Charme des Altbaus zu erhalten. Die Decken wurden erst gespachtelt, um Unebenheiten auszugleichen. Das anschließende Streichen verpasste der Decke ein schönes Antlitz. Das strahlende Weiß schafft eine offene, helle Atmosphäre, die das Ambiente des alten Hauses unterstreicht. Das Team um Bauleiter Wolfgang Schmidt leistete ganze Arbeit: Das alte Gebäude in der Landhausstraße 204 erhielt durch die Sanierungsarbeiten eine Atmosphäre, die es verdient. (Sv)

Die Fakten:

  • 750m² Putzsanierung
  • 900m² Fassadenanstrich
  • 350m² Putzarbeiten im Treppenhaus
  • Spachtelarbeiten im Treppenhaus
  • Wandanstrich im Treppenhaus
  • Deckenanstrich im Treppenhaus
  • 100 lfm Aufbereitung von Holzflächen (Holzwangen und Geländer)