Tel.:

0711 / 997 998 0
WIR LEBEN HANDWERK

Aktivitäten

Hürttle Malerbetrieb ist Pionier bei photokatalytischer Farbe

Juli 2019

Im Auftrag des Landes Baden-Württemberg bringt der Hürttle Malerbetrieb photokatalytische Fassadenfarbe auf Lärmschutzwänden auf – diese bindet und zersetzt Luftschadstoffe.

Baden-Württemberg: Schadstoff-Reduktion mit Photokatalyse
Im April fiel der Startschuss für ein aufsehenerregendes Projekt des Landes Baden-Württemberg. Dabei möchte das Land die Schadstoffkonzentration in der Luft mit Hilfe photokatalytischer Fassadenfarbe reduzieren. Die neue Farbe ist in der Lage, Schadstoffe zu binden und zu zersetzen. Unbedenkliche Restsubstanzen werden vom Regen weggespült und abtransportiert.

Mit dabei: die „Saubermänner“ des Hürttle Malerbetriebs
Für das Pilotprojekt am Stuttgarter Schlossgarten wurde ein Team des Hürttle Malerbetriebs beauftragt, das die photokatalytische Farbe auf den Schallschutzwänden auftrug. Wir haben die Arbeiten auf einem kurzen Video für Sie festgehalten:

StoPhotosan NOX  Wissenswertes  
Beim oben genannten Projekt kam StoPhotosan NOX – eine neu entwickelte photokatalytische Versiegelung der Firma Sto zum Einsatz – zum Einsatz. Diese verbessert die Luftqualität, in dem sie schädliche Substanzen wie Stickoxide und Ozon unter Einfluss von Licht in ungefährliche Substanzen (reiner Sauerstoff und Nitrat) zersetzt. Unbedenkliche Restsubstanzen werden durch den Regen abgespült. 

Das Versiegeln von Gebäudefassaden, Parkhäusern und Lärmschutzwänden in verkehrs- bzw. schadstoffbelasteten Regionen leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Reinigung der Luft. Die Karlsruher Landesanstalt für Umwelt Messungen und Naturschutz, Baden-Württemberg (LUBW) hat die katalytische Wirksamkeit von StoPhotosan NOX in Versuchen zweifelsfrei nachgewiesen. Die Ergebnisse (Berichts-Nr. 143-05.1/ 07) zeigen,

  • dass die Versiegelung Stickoxide und Ozon abbaut
  • dass während der Versuchsdauer keine Minderung der Funktion von StoPhotosan NOX beobachtet wurde