Projekte

Stuttgart: Denkmalschutz par excellence - über 1000 Jahre Stiftskirche!

Baden-Württemberg

05 2007

Firma Hürttle stellt ihre Spezialkenntnisse in der Denkmalpflege bei der Sanierung der Stfitskirche unter Beweis

Die einschiffige frühromanische Kirche, deren Baubeginn auf das 10. bis 11. Jahrhundert datiert wird, stellt als ältestes evangelisches Gotteshaus Stuttgarts eines der Wahrzeichen der Stadt dar. Im Auftrag der evangelischen Kirche wurde das Gotteshaus vier Jahre lang aufwändig saniert. Es erhielt nicht nur eine neue Orgel und der Altar wurde in die Mitte des Kirchenschiffes positioniert; auch das massive alte Tonnengewölbe wurde durch eine moderne Stahl-Deckenkonstruktion mit Glassegeln zur Verbesserung der Raumakustik ersetzt.

An den Restaurierungsarbeiten beteiligt war auch Firma Hürttle: Unter der Bauleitung von Waldemar Weinmann wurden die Stahlträger der Deckenkonstruktion in grauem Metalliclack gestrichen; in Absprache mit den Orgelbauern, dem Dekanat und den Denkmalschützern wurden ebenso die Befestigungselemente der neuen Orgel in Blaugrau-Metallic lackiert. Die Wände der Kirche strich das Hürttle-Team in Mineralfarben der Firma Keim in historischer Ausführung. In enger Zusammenarbeit mit Restauratoren und Denkmalschützern wurden die neuen Farben an die antiken Originalfarbtöne angepasst.

Die Sanierung der Sandstein-Elemente - die Kapitelle, Schlusssteine, Lisenen, Gewölbegrate und Fenstereinfassungen - bestand in der Reinigung, Festigung und anschließenden Lasur im entsprechenden Sandstein-Originalfarbton.

Das Resultat ist ein einzigartiges Zusammenspiel von Alt und Neu: In ihm begegenet die würdevolle Andacht der Hallen dem frischen Charme von Offenheit und Transparenz.