Projekte

Die Maler der Stuttgarter Staatsgalerie

Baden-Württemberg

02 2012

Seit vielen Jahren wird die Staatsgalerie Stuttgart von den Malern der Firma Hürttle aus Stuttgart farbtechnisch instand gehalten. Ihr letzter Einsatz: Die Stahlkonstruktionen auf dem Vorplatz

Die Stuttgarter Staatsgalerie gilt als eines der bedeutendsten Werke der Postmodernen Architektur – erbaut wurde sie von 1977-1984 nach Entwürfen der Architekten  Michael Wilford und  James Stirling. Sie beherbergt  Kunstwerke von Rubens bis zu Picasso und konnte 2011 rund 200.000 Besucher verzeichnen.

Zu den Menschen, die das Museum in den letzten Jahren nicht nur sporadisch aufsuchten, befinden sich die Maler der Firma Hürttle aus Stuttgart. Mal werden ganze Räume farbtechnisch grundüberholt, mal werden nur kleine Schäden ausgebessert. Ob innen oder außen. Eine der letzten spezielleren Aufgaben war es, die markanten Stahlkonstruktionen auf dem terrassenartig angelegten  Vorplatz wieder zum Strahlen zu bringen. In kräftigen Magenta-Ton – ebenso wie bei der Hochschule für Musik und Darstellende Künste handelt es sich hier um Farben aus dem Farbsystem von Le Corbusier.